GRUSSWORT DES COMMUNITY BOARD 2007
Das deutsch-österreichische COMMUNITY BOARD 2007 begrüßt Sie herzlich auf der Homepage des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses 2007

Erneut ein Kongress, bei dessen Vorbereitung die Community der Menschen mit HIV/AIDS aktiv Einfluss nimmt. Nach Essen 1999, Berlin 2001, Hamburg 2003 und Wien 2005 kann man von einer gewissen Tradition dieser Form der Einbindung und Zusammenarbeit und damit des intensiven Gedankenaustausches sprechen- zum Wohle der Menschen mit HIV und AIDS.

Und, wie wir hoffen, auch von Interesse für die MedizinerInnen in der Praxis, in der Wissenschaft und Forschung, für Sozialwissenschaftler und Sozialpädagogen, d.h. für alle, die sich mit dem medizinischem und sozialem Problem AIDS befassen und damit mit den Menschen die infiziert sind.
Mit jenen Menschen also, die nicht nur passive Objekte, sondern aktiv als Ansprechpartner, Mitgestalter und Mitkämpfer fungieren, deren Stimme gehört und deren Potential genutzt werden muss.

Die Mitarbeit der Positiven-Community ist nicht punktuell auf die AIDS-Kongresse begrenzt, sondern äußert sich in den vielfältigsten Formen der Selbsthilfe, der Zusammenarbeit auf verschiedensten Ebenen und in nutzbringendem gesellschaftlichem Engagement.
Wir begrüßen, dass die Deutsche und Österreichische AIDS-Gesellschaft und das Kompetenznetz HIV/AIDS mit der Vorbereitung und Durchführung dieses Kongresses erneut ihre Kräfte bündeln und gemeinsam nach Ressourcen suchen.
Besonders befürworten wir das Konzept des Kongresses, welches das Thema AIDS in der Stadt verankert! Das öffentliche Programm mit vielfältigen Veranstaltungen, die Satellitenkonferenz und besonders die DÖAK Plaza werden dazu beitragen.
Nur wenn wir die Situation und die Probleme im überregionalen Kontext betrachten und gemeinsam nach Lösungen suchen, werden wir durchgreifende Erfolge verbuchen können.


Deutsch-Österreichisches Community Board 2007

Petra Klüfer, Wiltrut Stefanek, Andreas Hofmann und Marco Jesse


zum Seitenanfang